Kreml: Vorbereitungen auf Präsidentschaftswahl 2018 laufen an

Im Kreml macht man sich Gedanken, wie man Präsident Putin 2018 eine sichere Wiederwahl sichern kann. Dabei werden jetzt die Studenten der russischen Hochschulen ins Visier genommen. Nach dem überraschenden Wahlsieg Donald Trumps hat der Kreml Berichten des TV-Senders Doschd…

Nach Trump-Sieg: Kreml kippt Neuwahl-Pläne

Schon lange wurde in Russland gemunkelt, dass der Kreml vorzeitige Präsidentschaftswahlen planen könnte. Zuletzt hatte Kommunistenchef Gennadi Sjuganow am Tag der US-Präsidentschaftswahlen in diesem Zusammenhang mit einem Statement für Schlagzeilen gesorgt: Wir stehen vor Präsidentschaftswahlen. Alle sagen: im Jahr 2018…

Der rote Tag im Kalender

Der 7. November war als „Tag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution“ wohl der wichtigste Feiertag der Sowjetunion. Dass die heutige Ukraine mit diesem Datum nicht viel anfangen kann, ist nicht verwunderlich. Doch auch Russland tut sich damit schwer. Den unterschiedlichen Umgang…

Russische Netzwerke in Bulgarien

von Xenia Kirillowa Bulgarien kopiert das russische Modell, in dem der „neue Adel“ aus postkommunistischen Oligarchen, angeführt von Wladimir Putin, eine Fortsetzung des alten Systems bildet. Alle Schlüsselpositionen im Land, einschließlich Premierminister Bojko Borissow stehen mehr oder weniger mit der…

Plante der Kreml einen Umsturz in Montenegro?

Am 16. Oktober, dem Tag der Parlamentswahlen in Montenegro wurde gemeldet, dass die montenegrinische Polizei 20 serbische Staatsbürger festgenommen hat, die beschuldigt wurden, „Terrorakte“ in der kleinen Adriarepublik vorbereitet zu haben. Sie hätten am Wahlabend das Parlament und andere staatliche…

Stacheldraht: Unbekannter "ergänzt" russisch-weißrussisches Freundschaftswandbild in Minsk

Ein unbekannter Street Artist hat in der weißrussischen Hauptstadt Minsk mit einem spektakulären Statement für Aufsehen gesorgt. Er ergänzte ein Wandbild an einem Wohnhaus in der Mahiljouskaja-Straße, das die russisch-weißrussische Freundschaft bzw. die der beiden Hauptstädte zeigen soll. Darauf sind…

Studierende als „Destruktoren“: Kreml lässt angeblich „Protestpotenzial“ an Hochschulen untersuchen

Dass Russlands Präsident Putin spätestens seit der Orangenen Revolution 2004 in der Ukraine kaum etwas mehr fürchtet als eine ähnliche „Farbrevolution“ in seinem eigenen Land, gilt unter Beobachtern seit langer Zeit als sicher. Die meisten dieser Umstürze fanden im Umfeld…

Emigrationswelle: Russlands geschönte Bevölkerungsstatistik

Ein vom „Komitee der Bürgerinitiativen“ (russ. Комитет гражданских инитиатив) des russischen Politikers Alexei Kudrin vorgelegter Bericht legt nahe, dass die offizielle russische Statistik über die Zahl der Emigranten geschönt ist. So erfasst die Statistikbehörde Rosstat nur solche Auswanderer, die sich offiziell…

Russische Ölförderung: Zwei Deepwater Horizons pro Jahr

Der Guardian berichtete am Freitag über die prekären Zustände der Ölförderung in Russland, insbesondere in der Teilrepublik Komi im äußersten Nordosten des europäischen Russlands. Grundsätzlich wird die Problematik vom russischen Staat anerkannt. Umweltminister Dmitri Donskoi räumt so ein, dass jedes…

"Für Korruption kommt man nicht ins Gefängnis" - Spekulationen über Verhaftung des Kirower Gouverneurs

In Moskau wurde am Freitag der Gouverneur der Oblast Kirow unter Korruptionsverdacht festgenommen (NEWSru.com, Grani.ru). Er soll 400.000 € Bestechungsgeld angenommen haben. Bei einer Verurteilung nach Paragraph 290 (Annahme von Bestechungsgeld in hoher Summe) drohen ihm bis zu 15 Jahre…

"Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben" - Russlands TV über die Deportation der Krimtataren

Dass im russischen Staatsfernsehen ein „kreativer Umgang“ mit der Wahrheit gepflegt wird, ist nichts Neues und es wäre wohl naiv zu glauben, dass dies bei der Übertragung des in diesem Jahr hochpolitisierten Eurovision Song Contest anders hätte sein können. In…

Russischer Vize-Premier Rogosin wegen Luxuswohnung unter Korruptionsverdacht

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow warnte gestern (NEWSru.com), westliche Medien würden in Zusammenarbeit mit Geheimdiensten eine „Verleumdungskampagne“ gegen Staatspräsident Putin vorbereiten. Ein internationales Journalistennetzwerk habe beim Kreml „schmierige Anfragen“ in „Verhörform“ gestellt. Dabei gehe es um organisiertes Verbrechen und Korruption. Das Ganze…

Waffenexporte: Rechnet sich Russlands Syrieneinsatz doch?

Im Zusammenhang mit der russischen Militärintervention in Syrien wurde in den vergangenen Monaten häufig darüber geschrieben, welch horrende Belastungen der Einsatz für den russischen Staatshaushalt mit sich bringe. Auch für den abrupten Abzug eines Großteils der in Syrien eingesetzten Truppen…

Stiftung indigener Völker Sibiriens jetzt "ausländischer Agent"

Die russische „Stiftung zur Entwicklung der kleinen indigenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens ‚Batani’“ wird seit dem 11. März 2016 auf der Website des russischen Justizministeriums als „ausländischer Agent“ geführt. Die 2004 gegründete Organisation hat sich der…

Phantomschmerzen: Russland verbietet "antisowjetisches" Brettspiel aus Polen

Das Brettspiel „Warteschlange“ ist in russischen Geschäften nicht mehr erhältlich. Das teilte das polnische Institut für Nationales Gedenken (IPN), das der Rechteinhaber Spiels ist, auf seiner Facebook-Seite mit. Das Geschichtsspiel, polnisch „Kolejka“, thematisiert die realsozialistische Mangelwirtschaft im krisengeschüttelten Polen der…