Ukrainischer Ministerpräsident Asarow von Weltwirtschaftsforum in Davos ausgeladen

Ukraines Ministerpräsident Nikolaj Asarow

Ministerpräsident der Ukraine Nikolaj Asarow
(Quelle: premier.gov.ru)

Wie in ukrainischen Medien berichtet wird, wurde Ministerpräsident Nikolaj Asarow vom diesjährigen Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos ausgeladen. Asarow hätte am Freitag mit einer Rede auftreten sollen. Der Pressesprecher des WEF gab zu den Gründen für die Ausladung keinen Kommentar ab. Es liegt jedoch nahe, dass das gewaltsame Vorgehen gegen Demonstranten und Oppositionsaktivisten in Kiew Grund dafür ist.
Vizepremierminister Juri Bojko musste auf dem Forum unterdessen unbequeme Fragen von Vertretern westlicher Staaten zur Lage in seinem Land anhören. Eine als Debatte zur wirtschaftlichen Zukunft der Ukraine geplante Veranstaltung wurde zu einer emotionalen Analyse der derzeitigen politischen Situation im Land.

Regierungskritische Medien der Ukraine fassen die unerwartete Absage an Asarow als Zeichen einer zunehmenden Isolation der Regierung unter Präsident Janukowitsch auf.

Quelle: newsru.ua

Flattr this!