Ministerpräsident Asarow und Staatspräsident Janukowytsch

Kein russisches Geld wegen Rücktritt Asarows?

Ministerpräsident Asarow und Staatspräsident Janukowytsch

Ministerpräsident Asarow und Staatspräsident Janukowytsch
(Quelle: http://www.azarov.ua)

Das Wall Street Journal berichtet unter Berufung auf eine Quelle in der russischen Regierung, dass die Kreditzusage an die Ukraine zurückgezogen werden könnte. Grund sei der Rücktritt Ministerpräsident Asarows. Bisher sei zwar nichts entschieden, es sei jedoch klar, dass der Kreditvertrag einer Überprüfung unterzogen werde. Bis dato hat die Ukraine 3 Milliarden US-Dollar von Moskau erhalten. Weitere 2 Milliarden sollten Ende Januar überwiesen werden.

Mehr noch als Präsident Wiktor Janukowitsch gilt der bisherige Ministerpräsident Nikolaj Asarow als Anwalt russischer Interessen in der Ukraine. Der im russischen Kaluga geborene studierte Geologe war 1992 einer der Gründer der „Slawischen Partei“, die sich für die Einheit Russlands, Weißrusslands und der Ukraine einsetzte. Häufig wurde er der „Ukrainophobie“ bezichtigt. Sein mit russischen Wörtern durchsetztes Ukrainisch sorgt bisweilen für Belustigung.

Flattr this!